• Home

DB0KV mit neuer Antenne für Benutzerzugang

DB0KV hat für seinen  HAMNET-Benutzerzugang auf 2362MHz eine neue Antenne bekommen. Benutzt wird eine Rundstrahlantenne von Ubiquiti mit 10dBi Gewinn. Als Besonderheit besitzt diese Antenne einen elektrischen Downtilt von -4 Grad nach unten.  Rundstrahler mit hohem Gewinn bündeln normalerweise die Energie in vertikaler Richtung sehr eng und strahlen bei Montage an exponierten Standorten gerne über die Köpfe der Benutzer hinweg. Das Ergebnis sind oft sehr geringe Feldstärken im nahen und mittleren Entfernungsbereich. Mit dem bei dieser Antenne verwendeten Downtilt soll dieser Effekt abgemildert und der Empfang auch im Nahbereich deutlich verbessert werden. Danke an die Crew um DB0KV, die die neue Antenne am 6.Mai nach einigem Warten auf geeignetes Wetter auf dem Turm am Klever Berg montieren konnte.

Drucken E-Mail

2. Cloud-Core-Router bei DB0GW-2 installiert

Bild: Rack des HubWest-Netzknote

Heute wurde im Rechenzentrum der Uni Duisburg-Essen bei DB0GW-2, dem Standort vom Hub-West, für das HAMNET ein weiterer Cloud-Core-Router in Betrieb genommen. Der Core1-Router verbindet wie bisher schwerpunktmäßig die verbliebenen HAMNET-Inseln im Backbone, die noch nicht über Hf-Richtfunkstrecken eingebunden werden können. Er leistet so für den Zusammenhalt des deutschen HAMNET einen wesentlichen Beitrag. Der neue Core2-Router wird die Möglichkeiten am Standort HubWest besonders für User erheblich erweitern, die leider über keinen Hf-Zugang ins HAMNET kommen können oder auch außerhalb ihres QTH per Handy oder im 2.QTH im HAMNET qrv sein wollen. Neben der Einwahl über VPN-Tunnel mit den verschiedensten Protokollen mit oder ohne feste IP,  gibt es auch Möglichkeiten, seinen eigenen kleinen Server von zuhause aus per VPN-Tunnel ins HAMNET zu stellen. In begrenztem Umfang kann demnächst auch mit der Bereitstellung eines kleinen, eigenen IP-Netzes für Poweruser experimentiert werden.

Drucken E-Mail

Suchmaschine fürs HAMNET qrv

YaCyLogo 120ppiAb sofort befindet sich am HubWest-Netzknoten bei DB0GW in der Universität Duisburg-Essen eine HAMNET-Suchmaschine für unseren Distrikt. Mit ihr kann das gesamte HAMNET nach interessanten Inhalten durchsucht werden. Zur schnelleren Erreichbarkeit haben wir auf der Homepage von DB0RES eine Benutzerschnittstelle installiert. Weil das HAMNET eine Art geschlossenes Intranet für Funkamateure mit teilweise internen Informationen ist, ist die Suchmaschine nur aus dem HAMNET heraus erreichbar. Die Suchmaschine und die Benutzerschnittstelle können nur genutzt werden, wenn man selbst im HAMNET (mit einer 44/8er IP-Adresse) unterwegs ist. Eingaben vom Internet aus funktionieren nicht.

Es handelt sich sozusagen um eine Art Google für das HAMNET. Im Unterschied zu Google ist es jedoch ein dezentral organisiertes P-t-P YaCy-System. Die Suchmaschine ist mit allen anderen im HAMNET aktiven YaCy-Systemen vernetzt und tauscht ständig Informationen aus. Für den Benutzer hat das den Vorteil, dass er nur eine einzige Suchmaschine nutzen muss. Ihm werden alle bekannten Informationen, die auf den verschiedenen YaCy-Systemen gespeichert sind, angezeigt. Ausserdem kann so das Suchverhalten der Nutzer nicht an zentraler Stelle gespeichert und anderweitig genutzt werden. Die Suchmaschine ist primär für den Distrikt-L zuständig, der aus den drei AS 64621, 64627 und 64654 besteht. Alle Informationen, die auf Systemen innerhalb dieser drei AS gespeichert sind, werden regelmäßig indiziert und allen anderen Suchmaschinen im HAMNET zur Verfügung gestellt. Umgekehrt werden alle Informationen, die auf den anderen Suchmaschinen über das HAMNET gespeichert sind, auch auf dieser Suchmaschine zur Anzeige gebracht. Wir empfehlen allen Usern, nur diejenige Suchmaschine zu nutzen, die sich im Netz am nächsten zum eigenen Standort befindet.

Link zur Suchmaschine: http://search.db0gw.ampr.org:8090 (HAMNET only!).
Linktipp: Informationen zum YaCy-System im Internet

Drucken E-Mail

RouterOS automatisch updaten

Das Update per manuellem Upload der Firmware ist bei Mikrotik-Routern, die keinen direkten Internetzugriff haben, im HAMNET recht umständlich und zeitraubend. Daher bieten wir seit ein paar Monaten eine Möglichkeit, durch Umbiegen des DNS Eintrags auf 44.225.4.20 in den Routern, die Updates automatisiert von einem unserer Server zu beziehen. Dieser Server ist im Rechenzentrum der Universität Duisburg-Essen direkt an einem zentralen HAMNET-Knoten (HubWest) angeschlossen und daher aus dem HAMNET heraus sehr gut erreichbar. Der HAMNET-Upgrade-Service der DL-IP-Koordination unterstützt derzeit alle von Mikrotik bereitgestellten Hardware-Plattformen und Version-Channels. Das Anstoßen der automatischen Upgrades innerhalb des HAMNET funktioniert auf allen Geräten gleichermaßen via Winbox, Web-Interface oder SSH/Telnet-Zugang. Es werden auch einzelne Pakete, die zusätzlich zum Standardumfang nachinstalliert wurden, geupdatet (z. B. NTP-Server). Neu ist auch die Unterstützung der neuen Router mit Multi-Core ARM-Prozessoren.

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...